Wein am Main, Einladung zur Federweißerwanderung 2019.

Wandern auf dem Fränkischen Rotweinwanderweg

Die Federweißerwanderung der SKG - Bauschheim startet in diesem Jahr schon im September da die Winzer mit der Weinlese immer früher begannen und es dadurch auch Schwierigkeiten mit dem Federweißen gab.
Die Wanderung führt am Sonntag, den 15. September nach Erlenbach am Main.
Start der Tour ist in Mechenhard oberhalb des Maintals und führt zu erst durch Wiesen und Wald auf einen Rastplatz am Rand der Weinberge oberhalb des Rotweinwanderwegs mit einer schönen Aussicht auf Klingenberg und dem Main. Dort werden der Federweiße und die belegten Winzerstangen gereicht.
Nach dem Abstieg nach Klingenberg geht die Wanderung hoch über dem Main auf dem Rotweinwanderweg nach Erlenbach. Von dort geht es ca. 2,5 km leicht ansteigend durch den Wald zurück nach Mechenhard in die Woischeuer wo sich die Wanderer nach den Strapazen der Tour bei Wein und zünftigem Essen erholen können.
Für Fußkranke steht in Erlenbach unser Bus der sie direkt in die Woischeuer bringt.

Die Wanderung ist etwa 9 km lang mit ca. 180 Höhenmeter.
Der Fahrpreis ist 24 € p. P. und beinhaltet auch den Federweißen und die Winzerstangen. 

Anmeldungen ab sofort bei Helga Mangerich, Im Grundsee 29, Tel. 06142 72270.
Die Busabfahrt ist wie immer um 9°° Uhr am Bauschheimer Dorfbrunnen.
Bitte an gutes Schuhwerk und Stöcke denken!

Informationen gibt es bei Ekkes Kahl,  Tel.  06142 71394.
Ekkes Kahl, Tourenführer

       

Lamawanderung 2019.

Freizeit-plus Wanderung im schattigen Eppsteiner Wald.

Liebe Wanderfreunde,

am Sonntag den 21. Juli laden wir Euch zu einer mittelschweren Wanderung in den schattigen Eppsteiner Wald ein. Die Strecke ist rund 16 Kilometer lang und hat  570 Höhenmeter. Die Tour im Einzelnen:

Vom Bahnhof Eppstein aus auf den Judenkopf (410 Meter), am Bahaitempel von Langenhain vorbei in Richtung Lorsbachtal bis nach Lorsbach, am Ringwall Alteburg vorbei weiter über die Gaststätte Gundelhard, über den Staufen (451 Meter) und den Kaisertempel wieder zurück an den Bahnhof in Eppstein.

Unterwegs  ist Rucksackverpflegung angesagt. Bitte nehmt genug zu Trinken mit.
Den Einkehrschwung machen wir zum Schluss der Tour in einem etwas anderen Restaurant.
Lasst Euch überraschen! Pünktlich  zum „Tatortkimi“ werden wir wieder zu Hause sein.

Abfahrt  mit Fahrgemeinschaften ist um 9:30 Uhr an der Steinmarktklause (Am Steinmarkt 2) in Bauschheim.
Gäste sind herzlich willkommen.          

Die Führung übernimmt Wilfried Merten (mobil: 0177-72 467 05) 

Text: Wilfried Merten

     

„Sie fliegen mit den Händen und sehen mit den Ohren“.

Pünktlich zur Sonnenwende nahmen bei sommerlichen Temperaturen wieder zahlreiche Naturinteressierte, darunter 25 Kinder an der SKG Glühwürmchen-wanderung im Mönchbruch teil.
Nach der anschaulichen Erläuterung der Geweihe von Rehbock, Rothirsch und Damwild konnten die Teilnehmer*innen vom Aussichtsturm die Damhirschrudel mit ihren prächtigen Geweihen im hohen Gras der Mönchbruchwiesen beobachten.
Danach erläuterte Harald Lehmann die Lebensweise der kleinen „Kobolde der Nacht“, der Fledermäuse. „Sie fliegen mit den Händen und sehen mit den Ohren“, berichtete er. Beeindruckend war wieder das Fledermauspräparat des „Großen Mausohrs“, das alle ganz nah bestaunen konnten. In der Dämmerung ging es dann durch die Achtstaudenschneise in den alten Eichenwald, wo im Frühling noch der Bärlauch geblüht hatte.
An einem kleinen Teich peilte Lehmann dann mit einem Fledermausdetektor, Frequenz 45 kHz, die Ultraschalllaute der Wasser- und Zwergfledermäuse an. Ein Raunen ging durch die Gruppe, als die Fledermäuse vor dem noch hellen Abendhimmel ihre Flugkünste über den Köpfen der Teilnehmer*innen präsentierten. Als es dann im Mönchbruchwald so richtig dunkel wurde, zeigten die vielen, leuchtenden Glühwürmchen den Weg zurück zum Startpunkt, wo die Gruppe kurz gegen 23.00 Uhr wieder eintraf.

Lamatour
Am Samstagnachmittag, den 31. August 2019 bietet die SKG Wanderabteilung für Kinder mit Begleitung eine Wanderung zusammen mit Lamas in der Nähe des Kloster Eberbachs an. Nähere Infos und Anmeldung bei Harald Lehmann unter der Emailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

        

Eine Sommerwanderung durch kühlen Bachgrund.

SKG Freizeitwanderung am Sonntag  den 7.07.2019

Unter dem Motto:
Eine Sommerwanderung durch kühlen Bachgrund und schattigen Wald lädt die SKG Bauschheim zu einer Rundwanderung an der kleinen Wisper und dem Wispersee ein.

Eine leichte Wanderung  von ca. 10,5 km. und einem Höhenunterschied von 120 m. Start und Ziel ist der Wanderparkplatz am Beginn der L3035 (Richtung Dickschied). Der Weg führt an der Wisper entlang zum Wispersee. Am Wispersee legen wir eine Mittagsrast mit Rucksackverpflegung ein. Anstelle der geplanten Mittagsrast in der Hexenmühle (geschlossen wegen Betriebsferien) werden wir zum Abschluss im Gasthaus zum Fischbachtal einkehren (kurze Anfahrt mit Auto). Hoffentlich wohlgelaunt und gestärkt geht es dann zurück nach Bauschheim.

 Treffpunkt für die Fahrgemeinschaften ist um 10.00 Uhr an der Steinmarktklause (Am Steinmarkt 2) in Bauschheim. Der Mitfahrerobolus beträgt 5 Euro.

Gäste sind herzlich willkommen.

Die Führung übernimmt Günther Walter (06142-561253).

Info: Die nächste Freizeitwanderung ist am 4.08.2019 und führt nach Schlangenbad. Nähere Infos bei Paul Ebner Tel. 06142-44419.              

„La SKG en marche!“.

Unter diesem Motto fand unsere Mehrtagestour mit zwanzig fitte SKG Wanderinnen und Wanderer in den Vogesen statt.

Am Himmelsfahrtwochenende führte uns Lutz Kleinstück bei optimalen Wanderbedingungen zu den drei wichtigsten Gipfeln der Südvogesen. So erwanderten wir auf schmalen, naturbelassenen Pfaden den Grand Ballon d’Alsace  (1424 m), den Grand Ventron (1204m) und den Hohneck (1263m). Zum Teil lagen  noch Schneereste auf den Gipfeln.

Bei anregenden Gesprächen, wunderbarer Natur und herrlichen Ausblicken vergingen die rund 900 Höhenmeter am Tag wie im Flug. Neben den beeindruckenden Vogesengipfeln  zeigten sich die klaren Seen und  Wasserfälle, die bunt blühenden Wiesen und maigrünen Mischwälder von ihrer schönsten Seite.

Zum Abschluss unserer  Mehrtagestour umrundeten wir - ausgehend vom Col du Hundsruck - noch den „Thanner Hubel“. Hier hatten wir schöne Ausblicke auf die bereits „bestiegenen“ drei Gipfel, die Rheinebene bis hin zum Schwarzwald.

Nach unseren Wanderungen war die Gemütlichkeit des beschaulichen Elsass mit seinen Ferme-Auberges, dem französischen Frühstück  und der elsässischen Hausmannskost ein echter Genuss.

Bei bestem Wetter waren wir stets gut gelaunt und ein prima Wanderteam.                   Wir möchten uns dafür ganz herzlich bei unserem Wanderführer Lutz bedanken!              Er hat das verlängerte Wander-Wochenende super organisiert und für uns die schönsten Gipfeltouren in den Südvogesen ausgesucht. Es war ein unvergessliches Wanderlebnis. Danke lieber Lutz. Mach weiter so!

Die nächste Tagestour für fitte Wanderer führt am 21. Juli nach Eppstein im Taunus. Nähere Infos gibt es bei Wilfried Merten, Tel. 06144-31794

 

Text: Lutz Kleinstück/ Harald Lehmann

Bilder: Harald Lehmann

       

       

            

Einladung zur SKG Glühwürmchenwanderung - 21.06.2019.

Pünktlich zur Sommer-Sonnenwende lädt die SKG Bauschheim am Freitag, den 21. Juni 2019 wieder zur Glühwürmchenwanderung in den Mönchbruch ein.
Treffpunkt für die zweistündige Wanderung ist um 21.00 Uhr der Parkplatz am Mönchbruchschlösschen. Die abwechslungsreiche Abendwanderung mit Harald Lehmann ist nicht nur für Familien mit Kindern sehr interessant.
Das erste Ziel ist der Aussichtsturm an den Mönchbruchwiesen, von dem die Damwildrudel mit ihren prächtigen Geweihen und mit etwas Glück sogar Wildschweine im hohen Gras beobachtet werden können.
Danach wird die Lebensweise der kleinen „Kobolde der Nacht“ (Fledermäuse) anschaulich erläutert. 
Star des Abends ist das Fledermauspräparat des „Großen Mausohrs“, das ganz nah betrachtet werden kann. In der Dämmerung geht es dann durch die Achtstaudenschneise in den alten Eichenwald, wo Harald Lehmann mit seinem Fledermausdetektor an einem kleinen Teich die Ultraschalllaute der Wasserfleder- mäuse anpeilt.

Wenn es dann im Mönchbruchwald so richtig dunkel geworden ist, zeigen die vielen leuchtenden Glühwürmchen den Teilnehmern den Weg zurück zum Startpunkt, wo man gegen 23.00 Uhr wieder eintreffen wird.
Bitte Ferngläser und evtl. Mückenmittel mitbringen.

Die rund 2 km lange Strecke ist eben und Behinderten gerecht.

Die Teilnahme ist zwar kostenlos, es wird jedoch um eine kleine Spende für die Jugendarbeit der SKG Wanderabteilung gebeten.
Nähere Infos bei Harald Lehmann, Handy 0170-70 948 74.